John Kiriakou

John Kiriakou

  • Ehemaliger CIA – Agent, der die Foltermethoden der CIA aufgedeckt hat
  • Kiriakou war von 1990 -2004 bei der CIA als Analyst und Einsatzleiter für Terrorismusbekämpfung sowie als leitender Ermittler des Senatsaussusches für auswärtige Beziehungen tätig
  • Als Angestellter der CIA war er nach Nine/Eleven an kritischen Missionen zur Terrorismusbekämpfungen beteiligt, lehte es jedoch ab, sich in den sogenannten erweiterten Befragungstechniken ausbilden zu lassen.
  • Kiriakou hat diese Techniken auch niemals autorisiert oder eingesetzt
  • Nachdem Kiriakou die CIA verlassen hat, gab er im Fernsehen ein Interview und bestätigte, dass die CIA Waterboarding als Verhörmethode eingesetzt hätte.
  • Mit dem Interview belegte Kiriakou die Vermutung, dass die an Folter grenzdenden Methoden, als offizielle US-Politik angeordnet und von der höchsten Regierungsebene gebilligt wurde
  • Nach seinem TV-Auftritt begann die Regierung mit den Ermittlungen gegen Kiriakou und klagte ihn an
  • Um einen Prozess und eine 45-jährige Haftstrafe zu vermeiden, entschied er sich für einen Deal mit der Staatsanwaltschaft
  • er bekannte sich schuldig (aber nicht der Spionage) und musste für 30 Monate ins Gefängnis
  • Kiriakou ist der einzige CIA-Agent, der im Zusammenhang mit dem US-amerikanischen “Verhörprogramm” ins Gefägnis gekommen ist, obwohl er nie jemanden gefolter hatte
  • Die Untersuchung zu den Foltervorwürfen sind im FilmThe Reportverfilmt worden